Talidari Kunst Gemaelde banner
deutsch

Der Pfad zum Wunderbaum

Das Bild von Baum ist noch nicht fertig - Dimensionen 2 x 3 Meter

Wir suchen einen Sponsor oder Partner, der uns die Mittel oder die passenden Räumlichkeiten zur Verfügung stellen könnte, um den ganzen "Wunderbaum" Opus so zu verorten, damit es die richtige Wirkung auf Teilnehmern bereiten kann.

Die Ausstellung unter dem Namen "Der Pfad zum Wunderbaum" ist eine Art von Pilger-weg, wie Jakobsweg, da es um spirituelle Erfahrung geht, ein Reinigungprozess, der zur Wohlstand führt. Diese interaktive Ausstellung bietet eine Möglichkeit zur Selbst-Reflexion, Selbsterkenntnis, Wandel, andere Dimension für sich zu eröffnen, für Segen zu erbitten, eigene Probleme zu lösen, mit eigene Seele sich zu verbinden, Antworten zu finden, Abenteuer zu erleben, Heilung zu erfahren und viel mehr.

Hier sind die Zuschauer aufgefordert, mehr als nur Zuschauer zu sein, und stattdessen voll sich engagieren, geistig und emotional, auf diesem Weg zum Zauberbaum, dem Weg zur Wohlstand. Das Ziel ist zu dem Wunderbaum zu kommen, der jeden Wunsch verwirklicht. Wunderbaum ist der Wunsch erfüllende Baum. Um das zu ermöglichen, jeder Besucher muss es würdig sein, damit er oder sie zuerst die Dämonen zähmt, die den Zugang zu Wunderbaum währen.

Diese Dämonen sind eigentlich Verkörperungen der eigenen zerstörerischen Emotionen und schädlichen Geisteshaltungen, wie Ego, Furcht, Hass, Wut, Gier, Geiz, Hochmut usw. Jeder Dämon steht für gewisse Schwäche, entweder mentale oder emotionale. In einigen Kulturen nennt man sie Drachen, und wieder in anderen, böse Geister. Da sich diese Dämonen hauptsächlich in der unsichtbaren Dimension befinden, die meisten Menschen nehmen sie nicht wahr und somit sind sie nicht bewusst über ihre starken Einfluss auf unser Leben. Diese Dämonen behindern die Realisierung von Wünschen, deswegen muß man sie im Griff haben. In unserer Ausstellung ermöglichen wir den Besuchern ihre eigenen Dämonen zu konfrontieren, ihnen in die Augen zu schauen und sie auf der Stelle zu zähmen. Das macht man mit Rüstzeugen - die Tugenden, mit denen man sich gegen böse Mächte zur Wehr setzt. Die Tugenden, die als Rüstzeug dienen, sind Liebe, Weisheit, Mitgefühl, Authentizität...

     Drücken Sie die Play-Taste oder bewegen Sie das Mausrad. Klicken Sie auf das Bild in der Mitte zu vergrößern:
Hochmut Vorurteile Wut Angst Lust Hass Sorge Gier Geiz Sucht Selbstmitleid Aufgeben

Die Bilder von Dämonen sind über 2 Meter hoch.
Dämonen = Untugenden/Verblendungen/Geistesverschmutzungen/ Verunreinigungen/ Entweihungen/ Befleckungen/ Mängel...

Die Kraft des Wunderbaums liegt in der unsichtbaren Dimension, aber, um es zu Menschen näher zu bringen, dieser Baum hat sich in ein Bild verwandelt. Dieses Bild steht zu Verfügung am Ende der Ausstellung, am Ende dieser künstlerischen Pilger-Weges. Bevor man dieses Bild begegnen kann, soll man die Dämonen zuerst begegnen, die sich auch in Bilder verwandelt haben. Diese Bilder sind keine Dämonen, in dem Sinn, dass das Bild von Magritte keine Pfeife ist. Die Bilder sind da um die Dämonen aufzurufen, damit jeder von uns sie begegnen kann, sie konfrontieren und sie endlich zähmen. In gewisser Weise sind die Dämonen der Verteidigung des Baums, sonst es wäre zu gefährlich, wenn jeder Zugriff darauf haben könnte, da es Menschen gibt, die böse Wünsche haben.

Es gibt viele Bilder die merkwürdig sind, aber nicht so viele, die bewegend sind. Bilder in dieser Ausstellung sind vor allem bewegend, da sie uns inspirieren, etwas in die Bewegung zu bringen. Jedes Bild erfordert uns mit eigenen Dämonen konfrontiert zu werden und dafür etwas zu tun – endlich das Kommando übernehmen.

Diese Ausstellung bietet allen die auf religiöse Themen verzichten einen alternativen Weg zu Spiritualität an. Es beweist, dass es möglich ist, Spiritualität ohne Religion zu erfahren, dass man Spiritualität durch Kunst entwickeln kann. Das Ziel dieser Ausstellung ist Wohlstand zu ermöglichen durch keine theologische, pädagogische oder psychologische Mittel, sondern durch spirituelle Erkenntnisse die mit Kunst stimuliert sind. Der Akzent ist auf menschliche Tugenden, mit dem jeder geboren ist. Die sind die beste Mittel um eigene und soziale Wohlstand zu erschaffen. Die Menschheit durch Geschichte hat Wohlstand zu erschaffen durch Wissen und Technologie versucht, aber leider reicht es nicht, seit die Krise die Welt beherrscht. Was bringt uns zur Wohlstand sind die Tugenden, die alle böse Kräfte beherrschen können.

     Drücken Sie die Play-Taste oder bewegen Sie das Mausrad. Klicken Sie auf das Bild in der Mitte zu vergrößern:
Weisheit Weisheit Mitgefuehl Hofnung Bescheidenheit Entschlossenheit Vision Gleichmut Mut Selbstdisziplin Freude Glauben Vertrauen Kreativitšt
Die Gemälde von Tugenden sind in verschiedene Größe, in kleinerem Format als Dämonen

Diese Ausstellung, diese Pilger-weg, rüstet jeden mit Rüstzeugen aus, mit Tugenden, damit jeder seine Dämonen zähmen kann und damit sich zu den Zustand bringt, jedem Wunsch zu erfüllen, für jede Frage eine Antwort zu finden. Damit ist der Wunderbaum die Alternative zur formalen Bildung, Religion und Medizin, sowie zum Heiligen Gral, Stein der Weisen, Golden Fisch...

Zauberbaum ist hier um jeden zu helfen seiner Geburtsrechts zurückzufordern. Unser Geburtsrecht ist das Leben voller Reichtum, Liebe, Frieden, Freiheit und Gesundheit. Jeder von uns ist hier in dieser Welt unsere eigenen Missionen zu erfüllen, und deswegen sind wir dazu bestimmt, mit den besten Lifestyle belohnt zu werden. Wenn man seine Träume nicht erlebt, bedeutet dies, man hat noch nicht seine Mission erfüllt. Es ist so, weil man es nicht weißt, was eigene Mission oder Berufung eigentlich ist, weil man nicht mit eigener Seele verbunden ist. Dafür ist die Kunst da, Menschen zu helfen mit eigener Seele zu verbinden, dann kriegt man alle Werkzeuge um Drachen zu beschwören und den Baum zu erreichen, damit alle unsere Wünsche zu Erfüllung kommen, durch Ausführung eigener Mission.

Bevor man zu den Baum kommt, muss man ins Reine mit dem kommen, was ist es, dass man wirklich will, von ihm zu wünschen. Wir alle haben viele Wünsche, aber wenn man den Umgang mit Dämonen startet, wird man feststellen, wie viele alte, oberflächliche, unwichtige Verlangen einfach verschwinden. Wir sind von der Gesellschaft und Medien manipuliert, um Dinge zu wünschen, die wir eigentlich gar nicht wollen oder brauchen. Auf diesem Weg zur Wunderbaum, eigene wahre Wünsche, Sehnsüchte und Träume werden sich klären, während diejenigen unwahren verblassen werden.

Bete nicht für leichtere Last, sondern für stärkere Schultern. - St. Augustine
Hör auf weniger Probleme zu wünschen, sondern wünsche nach größerer Weisheit.

Diese Ausstellung ist keine Präsentation, sondern eine Lebens-verändernde Erfahrung, weil sie nichts zeigt, sondern bewegt. Es bewegt uns, innerlich und äußerlich, etwas zu tun um unsere äußeren Umstände durch die innere zu ändern, unsere eigenen Unzulänglichkeiten zu beseitigen. Die ganze Erfahrung beim Teilnehmen in dieser Ausstellung ändert unsere Wahrnehmung. Dadurch wir verstehen das alles was uns hindert auf dem Weg zu Wohlstand sind nur die Kreationen aus Luft, die nicht ein Teil von uns sind, sondern sie sind nur die Kreaturen die uns aus der unsichtbaren Dimension angreifen. Sie sind harmlos nur wenn wir sie erlauben uns zu zähmen. Alles, was wir tun sollen, ist, sie  zu zähmen, mit unseren eigenen angeborenen Tugenden. Sie sind eigentlich nur die Drachen, die wir in unseren Händen halten, steigen lassen, aber auch einfach loslassen können. Es ist eine sehr moderne und innovative Ausstellung, weil es interaktiv und multimedial ist (Malerei, Animation, Poesie, Musik). In dieser Ausstellung wollen wir die Multimedia verwenden, um das Gefühl und die Atmosphäre für den Wandel zu schaffen.

Die Ausstellung basiert sich auf dem Roman „Wunderbaum“ von Talidari, aber sie illustriert es nicht nur, sondern sie ergänzt es, indem sie Mehrwert fügt, da es große Macht in der bildenden Kunst gibt, die mit bestimmten Absicht erstellt ist. Der Roman ist von dieser Geschichte inspiriert:

        Es war ein Mann, der von einem Weisen gehört hat, dass es einen magischen Baum irgendwo gibt, der alle Wünsche erfüllt. Fasziniert damit, natürlich, hat er beschlossen, um auf eine Reise diesem besonderen Baum zu finden zu gehen. Er hielt auf der Suche nach Tagen, dann Monate und schließlich Jahre, gab nicht auf, blieb dabei und schließlich eines Tages fand er sich vor dem Wunsch erfüllende Baum. Beim Gucken, sah er, dass der Baum erschien nicht verschieden von allen anderen Bäumen zu sein, wie er es erwarten würde, aber dennoch war er etwa zu testen, ob es wirklich wahr, dass alles, was er in seinem Schatten würde denken, es wäre wahr wurde. Und so, als erstens dachte er über eine Schatztruhe, und puff, im nächsten Augenblick eine leuchtende Kiste voller Goldmünzen und Edelsteine Schmuck fiel von den Baum direkt vor ihm. Er war erstaunt, sicher, aber immer noch, das war nicht genug, um ihn davon zu überzeugen, und so war er bereit, es erneut zu testen, mit einer anspruchsvolleren Anfrage. Als nächstes stellte er sich vor ein Schloss mit vergoldeten Türen mit Diamanten und Rubinen abgedeckt und Fenster aus bemaltem Glas, und wie aus heiterem Himmel, da schien es, wie er es ihm vorgestellt hatte. Er war wirklich begeistert jetzt, es hat wirklich funktioniert, echt! Dann fiel ihm, dass er ganz allein in der Mitte ein Dschungel ist, und dass ein Tiger vorbeikommen und ihn fressen könnte, damit er in Panik geriet. Als nächstes kam ein Tiger aus dem Wald und fraß ihn.

Hier ist die Liste von meisten Dämonen (Untugenden) und Rüstzeugen (Tugenden).
Gefärbte sind die einige, die wir schon als Gemälde haben.
Andere werden wir mit Zeit noch dazu malen.

WAFFEN/RÜSTZEUGE
Tugenden

DÄMONEN
Untugenden/Laster/Mängel

Vision, Authentizität

Konformität

Phantasie, Kreativität

Engstirnigkeit, Vorurteile, Vorstellungen

Begeisterung, Leidenschaft

Apathie

Optimismus

Pessimismus

Verständnis, Vernunft, Weisheit, Bewusstsein

Ignoranz, Dummheit

Glauben

Zweifel

Hoffnung

Sorge, Verzweiflung

(Selbst)Vertrauen

Unsicherheit

Mut

Angst, Feigheit, Entmutigung

Festlegung, Widmung, Hingabe

Zögern, Nachlässigkeit, Zerstreuung

Beharrlichkeit, Entschlossenheit

Verzicht, Aufgeben

Geduld, Ausdauer

Ungeduld, Schmerz

Gelassenheit, Gleichmut

Zorn, Ärger, Wut

Großzügigkeit

Egoismus, Geiz, Ehrgeiz,

Bescheidenheit, Anspruchslosigkeit, Einfachheit, Karitas /Nächstenliebe

Gier, Habgier, Habsucht

Güte, Freundlichkeit

Neid, Eifersucht

Mitgefühl, Liebe

Hass

Vergebung, Barmherzigkeit

Rachsucht,  Beschuldigen, Tadelsucht

Verantwortung

Groll, Bedauern, Schuld, Selbstmitleid

Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit

Betrug, Korruption

Integrität, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Treue

Unehrlichkeit, Unaufrichtigkeit

Ehre

Scham

Würde

Unwürdigkeit

Charme, Höflichkeit, Manierlichkeit

Grobheit, Anstößigkeit, Widerlichkeit Schimpfen

Aufmerksamkeit, Taktvolligkeit

Zynismus, Sarkasmus, Ironie, Spott

Toleranz

Intoleranz

Fairness, Gerechtigkeit, Justiz

Diskriminierung

Demut, Bescheidenheit, Ergebenheit

Hochmut, Stolz, Arroganz, Eitelkeit

Diskretion

Indiskretion

Loslassen

Anhänglichkeit, Sucht

Selbstbeherrschung, Selbstdisziplin

Wollust

Mäßigkeit

Völlerei, Gefräßigkeit, Unmäßigkeit, Maßlosigkeit

Fleiß

Trägheit, Faulheit, Langeweile

Ordnung, Ordentlichkeit

Chaos

Sauberkeit

Schmutzigkeit

Freude, Gewinn

Trauer, Verlust

Friedlichkeit, Zartlichkheit

Aggressivität

Zufriedenheit, Glücklichkeit

Frustration

 

Startseite   Site Map   Disclaimer   Privacy   Terms of Use

Copyright © 2012 by Talidari :: Designed by Talidari